Zehn Marienkäfer feierten Abschied von der Kindergarten-Zeit

Kevelaer – Abschied nehmen hieß es nun für zehn Kinder der Kita Marienkäfer. Auch wenn aufgrund von Corona und der entsprechenden Hygienebestimmungen viele Aktivitäten der Vorschulkinder nicht durchgeführt werden konnten, stand für die Kita-Leiterin Beate Kaus und ihr Erzieherinnen-Team fest: Ein Abschiedsfest wird es geben! Ein Abschiedsfest, wie es bisher noch nie im Marienkäfer stattgefunden hatte. Und dafür hatten sie sich gemeinsam mit den Kindern einiges einfallen lassen. Es gab eine Schnitzeljagd und eine Olympiade, bei der die angehenden Schulkinder ihre Geschichtlichkeit beim Eierlaufen testen konnten, um die Wette rannten, sich im Sackhüpfen gemessen haben und austesteten, wer die meisten Seifenblasen pusten konnte. Erstmals wurden an diesem Tag auch die neuen Fahrzeuge auf dem im Herbst neu angelegten Parcours ausgetestet – und für super befunden! Zur Stärkung gab es zur Freude aller selbstgemachte Döner.