Die Kindertagestätte „Marienkäfer“ besteht seit Ende der 1980’er Jahre in Kevelaer. Träger unseres Kindergartens ist die Elterninitiative Marienkäfer e.V. .

Unsere Einrichtung besteht aus zwei Gruppen mit jeweils etwa 20 Kindern, die zusätzlich um zwei Notplätze aufgestockt werden können. Bei unseren kleinen Marienkäfern handelt es sich mehrheitlich um Ganztageskinder, die gemeinsam frühstücken. Das Mittagsessen wird von gelernten Köchinnen zubereitet. Betreut werden die Kinder von Kindergartenleiterin Beate Kaus und ihrem sechsköpfigen Erzieherteam.

Rundgang – ein Einblick in unsere Kita

Unser Haus wurde im Jahr 2012 grundlegend erneuert und erweitert. So kam beispielsweise die Möglichkeit zur Betreuung ganz kleiner Marienkäferchen (die so genannte „U3-Betreuung“) hinzu.

Elterninitiative

Für den reibungslosen Ablauf in der Kita ist die Mitarbeit der Eltern erforderlich. Küchenhilfe, Kinderbetreuung am Mittwochnachmittag, Elternrat oder „Sondereinsätze“, um ein Fest zu organisieren, zu basteln oder ein Bazar mitzugestalten, das sind nur einige Punkte für die Art möglicher Mitarbeit. Jede und jeder kann so seine speziellen Fähigkeiten zum Einsatz bringen. Eine Stundenvorgabe für Alleinerziehende und Paare gibt eine Richtlinie, wie viel mitgeholfen werden sollte. Mehr über die „Initiative unserer großen Marienkäfer“ läßt sich hier nachlesen.

Gremien

Die Mitgliederversammlung ist oberstes Organ des Vereins. Sie entscheidet in der Jahreshauptversammlung über Aufgaben, Satzung und Etat. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte und setzt sich aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem Kassierer, dem Schriftführer und dem Beisitzer zusammen.

Der Elternrat wird von den Erziehungsberechtigten gewählt und vertritt deren Belange. Er besteht zur Zeit aus vier Eltern. Der Rat der Einrichtung setzt sich aus dem Vorstand, dem Elternrat und den Erzieherinnen zusammen. Er nimmt die Aufgaben gemäß dem Kinderbildungsgesetzt („KiBiz“) des Landes NRW wahr.

Was für’s Erste kompliziert klingen mag, ist jedoch gar nicht so verzwickt, wie es sich anhört. Fragen? Wir beantworten sie gerne, entweder direkt persönlichoder auf unseren zahlreichen Veranstaltungen, die man hier nachlesen kann.